Sie befinden sich hier:
Besuchen Sie uns auf Facebook

Aktiv im Alter: mit Hörgeräten am Strand

Das Reisen ist wieder möglich und viele zieht es nun an sonnige Orte und ans Meer. Nicht nur ältere Menschen, sondern auch immer mehr junge Leute sind im Urlaub auf Hörgeräte angewiesen. Wer Hörgeräte trägt, möchte natürlich genauso aktiv bleiben, wie Menschen mit gesundem Gehör.

So verhält man sich mit Hörgeräten am Strand

Im Sommer lockt der Badestrand in der eigenen Umgebung mit einem Sprung ins kühle Nass. Weltenbummler zieht es eher in den Süden – sie bevorzugen einen Urlaub am warmen Meer.

Wichtig: Trägerinnen und Träger von Hörgeräten sollten, bevor sie in die Fluten tauchen, ihre Hörgeräte herausnehmen. Die meisten aktuellen Hörgeräte besitzen zwar einen integrierten Spritzschutz. Wenig Wasser können diese Geräte also durchaus abweisen. Aber zu viel Wasser ist schädlich für die Geräte – schließlich beinhalten sie eine filigrane, elektronische und teils digitale Technik. Bewahren Sie am Strand ihre Hörgeräte am besten in einer dafür vorgesehenen Box und schattig auf. Dies schützt die kostbaren Hörgeräte vor Wasser, Sand und Hitze. Wenn man für ein Sonnenbad die Hörgeräte tragen möchte, sollte man sich zuerst eincremen. Danach sollte man erst die Hörhilfe einsetzen. Die Sonnencreme kann das Hörgerät beschädigen, z. B. indem sie das Mikrofon verstopft. Haben Sie einen Tag am Strand verbracht, sollten Sie am Abend die Batterien aus dem Hörgerät entnehmen und das Gerät mit geöffnetem Batteriefach trocknen lassen – in einer trockenen Umgebung.

Kurz zusammengefasst: Tipps für Hörgeräte am Strand

Als Trägerin oder Träger von Hörgeräten müssen Sie am Strand einige Aspekte beachten.

Heute verfügen die meisten Hörgeräte über einen Spritzwasserschutz, aber zu viel Wasser kann ihnen dennoch schaden. Wer Hörgeräte trägt, sollte diese also vor dem Bad im kühlen Nass herausnehmen.

Nehmen Sie eine geeignete Box von Ihrem Hörakustiker mit, um die wertvollen Hörgeräte vor Sand, Wasser und Sonne zu schützen. Legen Sie sie in den Schatten.

Sonnencreme ist gefährlich für Hörgeräte, weil sie die feinen Ritzen und Öffnungen, z. B. des Mikrofons, verstopfen kann. Daher sollte man sich eincremen und danach erst die Hörgeräte einsetzen.

Wieder zuhause

Haben Sie einen entspannten Tag am Strand hinter sich, entfernen Sie die Batterien aus dem Batteriefach und legen Sie die Hörgeräte an einen trockenen Ort. Dabei sollte das Batteriefach geöffnet sein, damit die Hörhilfen gut trocknen können. Für den Fall, dass Wasser in das Innere des Geräts geraten ist, kann dieses so verdunsten.

Über das Hörzentro Rosenheim

Das Hörzentro Rosenheim ist Ihr Spezialist für Hörgeräte, Gehörschutz, Hörhilfen und Prävention in Rosenheim und Umgebung.

Als inhabergeführtes Unternehmen legen wir besonderen Wert auf die Zufriedenheit unserer Kunden. Unser Ziel ist das perfekte Hörsystem für Sie zu finden, erst dann sind wir zufrieden.

Kontakt

Hörzentro GmbH
Rathausstr. 3 | 83022 Rosenheim 
Tel. 08031/8077830 | Fax 08031/8077831 
eMail info@hoerzentro.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr
Weitere Termine nach Vereinbarung

Facebook