• Startseite
  • News
  • Warum nicht-therapierter Hörverlust ein Meilenstein auf dem Weg zur Demenz ist

Warum nicht-therapierter Hörverlust ein Meilenstein auf dem Weg zur Demenz ist

Viele Menschen mit Schwerhörigkeit können sich nicht mehr erinnern, wie alles anfing: Zunächst verstehen Sie nicht mehr, was der Sohn, die Ehefrau, der Kollege sagen. Sie fragen nach und nerven mit wiederholten Fragen irgendwann das Umfeld.
Sie ziehen sich mehr und mehr zurück. Sie verharren in Ihrer eigenen Welt, weil die äußere Welt Ihnen immer fremder wird. Klingt bekannt? Dann lassen Sie sich sagen, dass eine Hörminderung zu Demenz führen kann, wenn sie nicht therapiert wird. Denn eine Verarmung des Hörsinns bedeutet auch eine Verarmung des Gehirns. Neueste Forschungsstudien beweisen, dass Hörgeräte vor der sozialen Isolation, also auch vor Demenz schützen können.

Hörverlust und Demenz: zu den wissenschaftlichen Erkenntnissen aus den USA
Erst vor wenigen Jahren haben amerikanische Forscher den Zusammenhang zwischen Schwerhörigkeit und Demenz, vor allem Alzheimer, entdeckt. In einer Untersuchung mit 639 Probanden wurden deren Hörvermögen und geistige Fähigkeiten getestet und verglichen, und das über eine Zeitspanne von 12 Jahren. Unter den Probanden hatte bei Studienbeginn niemand eine Demenz. Während der 12 Jahre aber entstand bei fast 10 Prozent der Betroffenen eine Demenzerkrankung. Die Demenzwahrscheinlichkeit stieg mit der Schwere der Schwerhörigkeit signifikant: Pro 10 Dezibel Hörminderung stieg das Demenzrisiko um 20 Prozent.
Die Ursachen für eine Demenz bei Schwerhörigkeit
Leider ist noch nicht geklärt, warum die Schwerhörigkeit eine Demenz wahrscheinlicher macht. Es ist denkbar, dass der Hörverlust und der Verlust des Denkvermögens aus derselben Ursache hervorgehen. Es ist aber auch möglich, dass Menschen, wenn sie weniger hören, sich immer mehr zurückzuziehen und durch das Minus an Kommunikation das Gehirn weniger trainieren. Dann entwickeln sich dessen kognitive Fähigkeiten schrittweise zurück. Nehmen Sie also eine etwaige Schwerhörigkeit nicht auf die leichte Schulter. Freundschaften abzubrechen und soziale Isolation sind keine Lösung.

Über das Hörzentro Rosenheim

Das Hörzentro Rosenheim ist Ihr Spezialist für Hörgeräte, Gehörschutz, Hörhilfen und Prävention in Rosenheim und Umgebung.

Als inhabergeführtes Unternehmen legen wir besonderen Wert auf die Zufriedenheit unserer Kunden. Unser Ziel ist das perfekte Hörsystem für Sie zu finden, erst dann sind wir zufrieden.

Kontakt

Hörzentro GmbH
Rathausstr. 3 | 83022 Rosenheim 
Tel. 08031/8077830 | Fax 08031/8077831 
eMail info@hoerzentro.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr
Weitere Termine nach Vereinbarung

Facebook